Sprechzeiten
Mo - Do 
10:00 - 13:00 | 14:00  - 18:00 Uhr
Fr  09:00 - 13:00 | 14:00 - 16:00 Uhr

Hier können Sie unseren Anmeldebogen herunterladen.

ängstliche kinder

Manches Kind hat ein mulmiges Gefühl im Bauch, wenn es um den Zahnarztbesuch geht. Wir möchten Sie und unsere kleinen Patienten beruhigen: Es gibt keinen Grund, aufgeregt oder ängstlich zu sein. In unserer Praxis ist es uns ein Herzensanliegen, dass die Untersuchung und Behandlung für Ihr Kind so schmerz- und stressfrei wie nur möglich verläuft.

Unser Praxisteam ist speziell darin geschult, mit unseren kleinen Patienten einfühlsam und spielerisch umzugehen. Gerne kann Ihr Kind unsere Praxis und uns erst einmal in Ruhe kennenlernen. Kindgerecht erklären wir, was bei der Behandlung passiert und bauen so eine Vertrauensbasis auf. Denn Vertrauen ist eine wichtige Grundlage für eine stressfreie und angenehme Behandlung.

Ist eine Behandlung nötig, halten wir selbstverständlich für Ihr Kind verschiedene Möglichkeiten zur Betäubung bereit. Örtliche Betäubungen, zum Beispiel für eine Kariesbehandlung, können wir heutzutage computergesteuert vornehmen. Zusammen mit der Anwendung eines Oberflächenanästhetikums wird die Betäubung in der Regel kaum noch wahrgenommen.


Wichtig: Örtliche Betäubungen bei größeren Eingriffen können bis zwei Stunden anhalten. In dieser Zeit sollten Sie darauf achten, dass Ihr Kind sich nicht versehentlich auf die Lippen, Wangen oder die Zunge beißt. Darum bitte nichts essen, bis die Betäubungswirkung nachgelassen hat.

Wenn das Kind sehr ängstlich ist und/oder der Behandlungsaufwand groß, bietet sich manchmal andere zusätzliche Behandlungsverfahren an, wie zum Beispiel die Lachgassedierung.

Dabei atmet Ihr Kind das Gas durch eine Nasenmaske ein; selbstverständlich wird die Gasmenge dabei ständig streng kontrolliert. Lachgas wirkt angstlösend, entspannend und senkt das Schmerzempfinden deutlich.


Ein besonderer Vorteil: Die Wirkung lässt sofort nach, sobald nur noch Sauerstoff eingeatmet wird und ist nach etwa zehn Minuten komplett verflogen. So ist kein längeres „Aufwachen“ aus der Sedierung nötig.

In seltenen Fällen ist eine Vollnarkose unumgänglich. Dazu arbeiten wir ausschließlich mit sehr erfahrenen Anästhesisten zusammen, die während der gesamten Behandlung sorgfältig den Zustand Ihres Kindes überwachen. So ist eine sichere und zugleich schonende Narkose gewährleistet.


Wichtig: Ihr Kind muss nüchtern zur Vollnarkose kommen, also sechs Stunden vor der Behandlung nichts mehr essen und drei Stunden vor der Behandlung auch nichts mehr trinken. Nach der Behandlung können Sie Ihr Kind gerne in den Aufwachraum begleiten.

unsere leistungen im überblick

INDIVIDUAL­PROPHYLAXE

ZAHNVERSIEGELUNG

FÜLLUNGEN UND KINDERKRONEN

KREIDEZÄHNE

WURZEL­BEHANDLUNG

PLATZHALTER

KINDERZAHN­PROTHESEN

ZÄHNE­KNIRSCHEN

SEDIERUNG FÜR KINDER

ÄNGSTLICHE KINDER